Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Am Sonntag erster Gottesdienst mit neuer Pastorin

„Ich fühle mich hier so richtig wohl“ so die neue Pastorin Dr. Annerose De Cruyenaere nach einigen Tagen hier in der Kirchengemeinde Werdum / Neuharlingersiel. „Die Menschen begegnen mit alle sehr freundlich, man merkt, dass man sich freut, dass das Pfarrhaus wieder bewohnt ist“ fasst die neue Pastorin ihre Eindrücke nach knapp zwei Wochen in Werdum in einem Gespräch bei einer Tasse Tee zusammen.
Frau Dr. De Cruyenaere hat die Pfarrstelle, zu der auch die Kirchengemeinde Buttforde gehört, am 01. Juli übernommen und hat sich schon ganz wohnlich in der neuen Wohnung eingerichtet. „Alles ist noch nicht am richtigen Platz aber das wird“ ist sie sich sicher. Die 54 Jahre alte Frau hat ihr Theologiestudium schon in jungen Jahren abgeschlossen, hat aber den Schritt tatsächlich als Pastorin in einer Kirchengemeinde zu arbeiten über viele Jahre erst einmal hinaus gezögert. Zusammen mit ihrem amerikanischen Ehemann Marcel war sie statt dessen in vielen Ländern dieser Welt in anderen Berufen unterwegs. In Italien, in der Schweiz, in Kanada und zuletzt in sonnigen Kalifornien, direkt am Pazifik, hat die promovierte Theologin u.a als Journalistin, theologische Buchübersetzerin und zuletzt auch als Fotografin gearbeitet.
Aber dann hat sie sich entschieden beruflich noch mal neu zu starten und in den Pfarrberuf zu wechseln. „Ich hatte immer im Hinterkopf den Wunsch mich doch einmal sesshaft zu machen und möglichst nah am Meer zu leben“ beschreibt die Theologin ihre Beweggründe ihren Lebenswunsch zu verwirklichen. „Mein Leben war und ist ein ständiger Wandel von Orten, Räumen, Umfeldern, Menschen, Sprachen, Lebensweisen, Berufen. Gerade im Wandel entdecke ich stabile Konstanten: Ob in Großstädten oder der Wildnis, ob in der Hitze oder Schnee, ob in Häusern oder Zelten – für ein ‚Zuhause‘ braucht man die gleichen Dinge: Ein Dach, ein Bett, eine Feuerstelle, gute Menschen“ hat sie Anfang 2019 in der Lüneburger St. Michaelisgemeinde erklärt und dort und in Ritterhude bis zu diesem Frühjahr ihr Vikariat abgelegt.
Mit animiert durch ihre Freundin, der neuen Ochtersumer Pastorin Maike Biermann, kann sie sich diesen Wunsch nun hier in Werdum die nächsten Jahre erfüllen. „Im nächsten Monat kommt auch mein Mann, der noch auf unser Haus in Kalifornien  aufpasst und dann werden wir sehen wie wir uns in Ostfriesland einleben“ freut sich Frau Dr. Cruyenaere schon auf die kommende Zeit. Spannend wird das ohnehin in ihren drei Gemeinden zumal sie eigentlich auch auf ein Auto verzichten will. Sie versucht alles mit dem E-Bike zu erreichen. Bei schönem Wetter klappt das ja vielleicht im ländlichen Ostfriesland aber es kommen auch ja bekanntlich auch andere Zeiten. „Dann schaffe ich mir eben ein kleines Auto an“ ist sie aber ganz flexibel.
Besonders erfreut sie sich schon am Haustierpark. „Ich kannte ihn schon vorher, aber das ich jetzt in fast unmittelbarer Nähe wohne ist ganz toll; ich bin auch schon mehrfach durch den Park gelaufen, die Tiere sind alle so zutraulich“ schwärmt sie vom Werdumer Arche-Park.
Aber jetzt heißt es erstmal sich einleben und möglichst schnell viele Menschen kennen lernen und sich vorstellen. Bereits an diesem Sonntag wird der erste Gottesdienst mit Frau Pastorin Dr. Annerose De Cruyenaere in der St. Nicolai-Kirche gefeiert und nächste Woche geht es mit der „Gorch Fock“, dem Kutter vom Kirchenvorsteher Willi Jacobs, mit dem Kirchenvorstand und den kirchlichen Mitarbeitern hinaus auf`s Wattenmeer. Die Ordination findet dann am Sonntag, dem 08. August auf dem Dorfplatz statt.
Willkommen in der Kirchengemeinde Werdum / Nauharlingersiel. (mehr)

Mit dem Fahrrad unterwegs - Werdums neue Pastorin Dr. Annerose De Cruyenaere
Mit dem Fahrrad unterwegs – Werdums neue Pastorin Dr. Annerose De Cruyenaere (Foto: Cornelia Hüttenmüller)

Kommentare sind deaktiviert.