Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Frische Luft in der Grundschule

Die Schüler der Grundschule in Werdum werden sich am kommenden Montag nach den Weihnachtsferien wundern, wenn sie wieder im Klassenraum sitzen. An der Decke hängt dann ein großer Kasten. Das sind Luftaustauschgeräte, die dafür sorgen sollen. dass die Luft in den Klassenräumen immer frisch und natürlich nach Möglichkeit auch virenfrei ist. Die Mitarbeiter der Fa. Egetek aus Georgsheil haben schon gleich zu Ferienbeginn mit den Installationsarbeiten begonnen und sehen zu, dass bis zur nächsten Woche die Geräte auch funktionsfähig sind. Sie werden dann die verbrauchte Luft aus den Klassenräumen absaugen und gleichzeitig frische Außenluft wieder zuführen. Dazu war es erforderlich in 3 Klassenräumen jeweils 2 große Löcher in die Außenwand zu bohren. In den beiden mittelern Klassenräume werden die Rohre durchs Dach geführt. Mit einem großen Bohrer mit einem Durchmesser von 35 cm wurden in den letzten Tagen die Löcher in die Wände gefräst. Jetzt erfolgt noch der Anschluss an die Luftaustauschgeräte.

Der Anschluss des Luftaustauschgeräts erfolgt
Der Anschluss des Luftaustauschgeräts erfolgt im Klassenraum
Der Riesenbohrer hat einen Durchmesser von 35 cm
Der Riesenbohrer hat einen Durchmesser von 35 cm

 

So hängt das Luftaustauschgerät an der Decke
So hängt das Luftaustauschgerät an der Decke

Kommentare sind deaktiviert.