Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Jugendfeuerwehr offiziell gegründet

Als „das beste Hobby der Welt“ bezeichnete Mario Eilers, Vizepräsident des Ostfriesischen Feuerwehrverbandes, die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr. Er war mit dabei als Samtgemeinde-Bürgermeister Harald Hinrichs die offizielle Auftstellung der Jugendfeuerwehr in Werdum vornahm. Zusammen mit Ortsbrandmeister Stefan Bender hatte er zu einer kleinen Gründungsfeier in den Werdumer Baubetriebshof eingeladen. Er konnte insgesamt 11 Jungen und Mädchen begrüßten, die nach einigen „Schnupperdiensten“ damit ab sofort eigene Übungsdienste mit ihren Betreuern, dem Jugendwart Sebastian Post, seinem Vertreter Eyk Lübben und Thilo Schüler-Hinrichs, abhalten werden. Hinrichs konnte dazu neben Mario Eilers auch den Gemeindebrandmeister Thomas Peters, den Stv. Kreisbrandmeister  Frank Schlegel, die Kreisjugendfeuerwehrwartin Bettina Bender, Vertreter der Dorfgemeinschaft und Werdums Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck begrüßen. Besonders freute er sich über die Teilnahme der Eltern und natürlich der angehenden Floriansjünger. Den Jungen und Mädchen wünschte er viel Spaß und Erfüllung mit dem technischen Gerät aber er wies auch auf die Verantwortung und und die Pflichterfüllung hin. Die weiteren Ehrengäste freuten sich ebenfalls über die Neuaufstellung der Werdumer Jugendfeuerwehr, der mittlerweile 4. in der Samtgemeinde Esens und der 19. im Landkreis Wittmund. Ortsbrandmeister Stefan Bender skizzierte kurz den Start von der Idee bis zur Umsetzung der Aufstellung und dankte besonders dem Betreuerteam um Sebastian Post für Ihre Bereitschaft die fordernde Aufgabe zu übernehmen. „Wir wollen die hervorragende Ausstattung unserer Wehren mit Leben füllen“ sagte er und dazu ist stetiger Nachwuchs an Feuerwehrleuten unabdingbar. „50 – 60% der Nachwuchskräfte der Wehren in der Samtgemeinde Esens gewinnen wir aus den Jugendfeuerwehren“ bestätigt auch Gemeindebrandmeister Thomas Peters. Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck dankte der Feuerwehr für ihre Initiative und überbrachte als Startkapital gleich eine Anschubspende in Höhe von 500 € mit. Ebenfalls unterstützten Dr. Kindermann und Thilo Schüler-Hinrichs mit Spenden für Wetterschutzjacken und Sitzerhöhungen.

Ortsbrandmeister Bender nutzte dann abschließend die Zusammenkunft um noch einige Beförderungen und Ehrungen nachzuholen. So wurde Eyk Lübben zum Oberlöschmeister und Julian Edzards zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Für 25 -jährigen Mitgliedschaft wurden Edgar Goldenstein und Christian Sjuts geehrt und Johann Janssen (Kellner) hält schon seit 50 Jahren der Feuerwehr die Treue. Die nicht anwesenden Jan-Edo Lübben (25 Jahre) und Erich Martens (60 Jahre) erhalten ihre Urkunden bei einer anderen Gelegenheit.

die Jungen und Mädchen der Werdumer Jugendfeuerwehr
die Jungen und Mädchen der Werdumer Jugendfeuerwehr
Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck überreichte für die Gemeinde einen Scheck über 500 €
Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck überreichte für die Gemeinde einen Scheck über 500 €
Der Baubetriebshof am "Grünen Weg" war gut besetzt
Der Baubetriebshof am „Grünen Weg“ war gut besetzt
Die beförderten Julian Edzards (li) und Eyk Lübben (re) mit Gemeindebrandmeister Thomas Peters und Ortsbrandmeister Stefan Bender
Die beförderten Julian Edzards (li) und Eyk Lübben (re) mit Gemeindebrandmeister Thomas Peters und Ortsbrandmeister Stefan Bender
Oliver Thiele bereitete das abschließende "Drei-Gänge-Menü" vor
Oliver Thiele bereitete das abschließende „Drei-Gänge-Menü“ vor

Kommentare sind deaktiviert.