Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Erster Musikabend im Haustierpark

Es war ein herrlicher Sommerabend gestern, ideal für Veranstaltungen aller Art. Mit Helmut Bengen und seinem Partner Alexander Sziedat hatte der Heimat- und Verkehrsverein zudem eine Top-Besetzung zu seinem ersten Musikabend im Haustierpark in diesem Jahr aufgeboten. Allerdings war natürlich Corona auch allgegenwärtig. Der HVV hatte, nachdem das Land Niedersachsen wieder kleinere Veranstaltungen erlaubt hatte, ein Konzept entwickelt mit dem die Corona-Beschränkungen eingehalten werden konnten. So gab es eine Einlasskontrolle mit Registrierung aller teilnehmenden Personen, die Tische mit den limitierten Sitzplätzen waren alle  auf 1,5 m Abstand aufgestellt und die Versorgung mit Getränken und der leckeren Grillwurst wurde durch die flotte Bedienung von Katy Sandmann gewährleistet.
Helmut Bengen an der Gitarre und Alexander Sziedat am Keyboard bewiesen dann ihre Klasse. Bei ihrem Ritt durch die Musik der 60iger und 70iger Jahr mit Hits von Bob Dylan und Ray Charles und natürlich auch aktuellen Songs ernteten sie immer wieder viel Applaus der Zuhörer. Natürlich war auch noch eine längere Zugabe erforderlich. HVV-Vorsitzender Johann Pieper bedankte sich beim Publikum abschließend  für die Teilnahme und das verantwortungsbewusste Verhalten auf dem abgegrenzten Veranstaltungsplatz am Info-Stand. „Alle verpflichtende Vorkehrungen sind eingehalten worden und ein stimmungsvoller Abend war es trotz der Einschränkungen“ fasste er am Ende ein positives Fazit.

Helmut Bengen, der im Haustierpark seinen ersten offiziellen Auftritt seit Beginn der Corona-Krise hatte
Helmut Bengen, der im Haustierpark seinen ersten offiziellen Auftritt seit Beginn der Corona-Krise hatte, spielt vor einem erlesenen Zuhörerkreis auf
Alexander Sziedat und Helmut Bengen spielen auf
Alexander Sziedat und Helmut Bengen spielen auf

 

 

Kommentare sind deaktiviert.