Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Weiterer Baufortschritt verzögert sich

Alles wartet auf den Stahlbauer beim weiteren Umbau des bisherigen Raiffeisengebäudes. Um den Dachboden für eine Galerie und einen Tagungsraum mit nutzen können, ist aus statischen Gründen noch er Einbau von zusätzlichen Stahlträgern erforderlich. Das sollte in dieser Woche passieren aber verzögert sich leider weiter. Der neue Fußboden oben ist von den Mitarbeitern der Fa. Petrosch weitestgehend fertig gestellt und auch der Bereich der Teeküche ist soweit vorbereitet. In der jüngsten wöchentlichen Baubesprechung unter Leitung vom beauftragten Architekten Ingo Eschen wurden die weiteren Baufortschritte besprochen. So soll nach dem Einbau der Stahlträger im oberen Bereich die Elektrik- und auch die Heizungsarbeiten abgeschlossen werden. Es folgt dann der Einbau der geplanten Zwischenwände und erst danach kann dann auch in der künftigen Tourist-Information der Umbau beginnen. (mehr)

Baubesprechung mit Berthold Harms (Fa. Herfurth), Architekt Ingo Eschen, Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck, Herr Bremer von der Fa. Matulla und Uwe Dirksen (Fa. Petrosch)
Baubesprechung mit Berthold Harms (Fa. Herfurth), Architekt Ingo Eschen, Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck, Andreas Bremer von der Fa. Matulla und Uwe Dirksen (Fa. Petrosch)
Noch ist die künftige Tourist-Information nur Holzlager
Noch ist die künftige Tourist-Information nur Holzlager
Ein Sitzplatz im Tagungsraum steht schon bereit
Ein Sitzplatz im Tagungsraum steht schon bereit

Kommentare sind deaktiviert.