Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Werdumer Blatt

Die Kirche kommt nach Hause

Auch die Kirchen machen „Corona-Pause“. Auch Werdums Kirche ist geschlossen und Gottesdienste finden dort nicht statt. Pastorin Rosemarie Giese wird aber am Sonntag um 10.00 Uhr die Glocken der St.Nicolai-Kirche läuten lassen und zum häuslichen Gottesdienst einladen. Den Gottesdienst können … weiterlesen

HVV informiert seine Mitglieder

Die dramatische Pandemie mit dem Corona-Virus hat alle Planungen und Verlässlichkeiten unseres „normalen“ Lebens über den Haufen geworfen. Davon ist auch der, in unserer Region so wichtige, Tourismus in besonderer Weise betroffen. Dadurch steht auch der Heimat- und Verkehrsverein Werdum … weiterlesen

In Werdum hilft man sich

Die derzeitige besondere Situation erfordert auch besondere Maßnahmen. Die ersten Hilfsdienste sind bereits auf die Beine gestellt worden. So hat der Anzeiger für Harlingerland eine Initiative ins Leben gerufen und für Werdum weist Bürgermeister René Weiler-Rodenbäck auf den Bringdienst vom … weiterlesen

Werdum bleibt schön

Die nächste Stufe ist verfügt. Ab heute besteht ein konkretes Beherbergungsverbot zu touristischen Zwecken in Niedersachsen. Das bedeutet, dass kein Tourist mehr anreisen kann und dass diejenigen, die bereits hier vor Ort sind, möglichst bis morgen, spätestens aber am 25 … weiterlesen

Das Corona-Virus sagt „Stopp“

Ein Virus bringt das Leben in Deutschland zum Stillstand. Wer hätte gedacht, dass ein derartiger Ausnahmezustand uns in unserer so gut organisierten Welt treffen könnte. Aber CORONA macht`s möglich. Überall auf der Welt werden drastische Notfallpläne aktiviert und die Menschen … weiterlesen

„Spöldeel“ noch zweimal im Einsatz – Aufführung für Senioren abgesagt

Die „Spöldeel Werdum“ geht schon wieder auf die Zielgerade. Am Wochenende findet die 5. und 6. öffentliche Aufführung des Dreiakters „In`t Knast is (ke)een Kamer free“ statt. Polizeihauptwachtmeister Jakob Müller muss mit seiner Frau Gertrude noch zweimal einige Turbulenzen in … weiterlesen

Die Schafe sind geschoren

Der Schafscherer war gestern wieder da. Ulrich Nitz aus Bockhorn stattete dem Haustierpark seinen jährlichen Besuch ab und frisierte mal wieder alle Schafe. Die Wolle musste ab. Wie immer ging er sehr professionell vor, da konnte der Betrachter nur staunen. … weiterlesen