Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

In Werdum wird weiter gebaut

Noch sind die Ziegen im warmen und trockenen Präsentationsstand. Aber der Neubau ihrer Behausung draußen auf der Ziegenweise geht mit großen Schritten voran. In dieser Woche wurde schon Richtfest gefeiert und auch das Dach ist montiert. Heute wird der Untergrund betoniert und dann folgen die Außenwände. Danach wird das Gehege sowohl einen sicheren Wetterschutz für die Tiere bieten als auch optisch mit der neuen Vorhof-Umzäunung den Haustierpark noch ein bisschen schöner machen.

Das Gerüst steht und das Dach ist montiert. Der Bau der Ziegenhütte geht voran
Das Gerüst steht und das Dach ist montiert. Der Bau der Ziegenhütte geht voran

Auch die Bauarbeiten am neuen Dorfmittelpunkt gehen zügig weiter. Die Mitarbeiter der  Fa. Goldenstein haben gestern auch die Klinkerarbeiten am Sanitäranbeu fertig gestellt; nächste Woche kann  der Dachdecker kommen. Ab Montag werden auch die Fensterelemente von der Tischlerei Eden ausgetauscht. Zur Vorbereitung haben die Monteure der Fa. Matulla in dieser Woche schon mal alle Heizkörper im Gebäude abgebaut und im Dachgeschoss sind auch die elektrischen Leitungen gelegt. Nach dem Auswechseln der Fenster nimmt dann der Innenausbau der neuen Bankräume Fahrt auf. Der Umzugstermin im Mai soll eingehaltern werden. (mehr)

Thorsten Heyen mauert die letzten Reihen Klinker
Thorsten Heyen mauert die letzten Reihen Klinker
Die Heizungsmonteure haben die Heizkörper abgebaut; hier wird noch mal entlüftet
Die Heizungsmonteure haben alle alten Heizkörper abgebaut; hier wird noch mal entlüftet  

Ein Kommentar

  1. […] Diese Woche wird für die Mitarbeiter der Raiffeisen-Volksbank und der Tourist-Information besonders. Die Fa. Eden aus Ardorf ist gestern mit dem Austausch der Fensterelemente angefangen. So nach und nach werden die seit 1983 eingebauten Fenster ausgebaut und durch neue ersetzt. Start war an der Stirnseite mit dem Fenster rechts. Es war ein hartes Stück Arbeit bis die Mitarbeiter das bisherige Element mit Nachtresor und Alarmanlage ausgebaut hatten und auch die Vorbereitung des Neueinbaus war nicht ganz einfach. Aber am späten Nachmittag war das Fenster eingebaut. Weiter geht es heute mit den Elementen im Bankbereich. Das Personal ist weitgehend im Home-Office, denn es wird gehämmert und geflext und staubig wird es auch. Der nächste Bauabschnitt trifft dann die Tourist-Information. „Mal sehen wie sich das entwickelt“ so Vorsitzender Johann Pieper, „vielleicht machen wir auch einen oder zwei Tage zu, wenn es konkret wird, werden wir aber rechtzeitig informieren“ (mehr) […]

Kommentare sind nicht möglich, allerdings sind trackbacks und Pingbacks möglich.